Dynamisches CMS vs Statisches CMS

Im Laufe meiner Tätigkeit als IT Consultant habe ich unterschiedlichste Projekte mit unterschiedlichsten Content Management Systemen umgesetzt. Dabei sind mir einige Vor- und Nachteile der Systeme bei diesen Projekten bewusst geworden.

Man trifft auf zwei Ausprägungen von Systemen:

  1. Dynamisches CMS
    Das stärker verbreitete dynamische System generiert die Inhalte auf dem Auslieferungssystem.
  2. Statisches CMS
    Das statische CMS generiert die Inhalte vor und publiziert diese auf das Auslieferungssystem.

Im Folgenden sind einige Vor- und Nachteile der beiden Ausprägungen aufgezählt.

Dynamisches CMS:

[Vorteile]

  • Hohe Flexibilität in der Ausgabe und Interaktion der Inhalte auf dem Live-System
  • Änderungen werden sofort nach Freigabe sichtbar
  • Module, wie z.B. Blog oder Forum, können in das integriert geliefert werden

[Nachteile]

  • Erschwerte Integration in bestehende Systemumgebungen
  • Höhere Anforderungen an die Hardware der Auslieferungssysteme

[Beispiele]
Beispiele für ein dynamisches CMS sind Coremedia und TYPO3.

Statisches CMS:

[Vorteile]

  • Einfache Integration in bestehende Systeme (z.B. Sharepoint Portal Server, SAP Netweaver)
  • Hohe Performance
  • Erhöhte Stabilität der Auslieferungsplattform
  • Dadurch ergibt sich eine höhere Verfügbarkeit
  • Einfache Verteilung der Inhalte auf verschiedene Systeme (Intranet, Internet, Extranet, Print, Content Syndizierung)

[Nachteile]

  • Erhöhter Aufwand bei der der Nutzung von Inhalte auf Seiten der Auslieferung, die mit dem CMS interagieren müssen z.B. „TOP10 der am meisten angeklickten Artikel“ oder „Sortierung der News nach Datum durch User-Aktion“
  • Änderungen werden erst nach dem Publizieren auf den Auslieferungsserver sichtbar
  • Module, wie z.B. Blog der Forum, werden nicht vom System zur Verfügung gestellt

[Beispiele]
Ein Beispiel für ein statisches CMS ist FirstSpirit von der e-Spirit AG.

Natürlich gibt es viele Mischformen dieser beiden Ausprägungen um statischen Inhalt eine gewisse Dynamik oder um dynamischen Inhalten eine Statik zu verleihen.

Die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl des Content Management Systems sind sicherlich die Art des Inhalts (überwiegend statisch / überwiegend dynamisch) und das Vorhandensein anderer Systeme die berücksichtigt werden müssen.

Ein dynamisches System eignet sich eher dort wo das CMS das führende System ist.
Ein eher statisches System eignet eher dort wo ein anderes System das führende System (z.B. Sharepoint, SAP, andere Applikation) ist.

Letztendlich ist das Architektur-Konzept entscheidend um mit dem ausgewählten CMS das optimale an Flexibilität, Integration, Performance und Stabilität herauszuholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *