Optimierung der Webseiten Performance

Schlechte Performance von Webseiten kann viele Gründe haben.

Bei der Betrachtung der Performance Probleme gibt es verschiedene Optimierungsstufen:

  • Allgemeine Content-Optimierung
  • Optimierung bei regionaler Auslieferung
  • Optimierung bei globaler Auslieferung

Allgemeine Content Optimierung
Bei allen Webseiten sollte der generierte Content unter die Lupe genommen werden.
Folgende exemplarische Optimierungen sollten in Erwägung gezogen werden.

 

  • Content komprimiert ausliefern (gzip)
  • XHTML / CSS verwenden -> schlanker Code
  • Javascript und Stylesheets möglichst auslagern
  • Cache freundliche Seiten bauen
  • So statisch wie möglich
  • HTTP-Header für Caching nutzen
  • SSL nur falls notwendig
  • GET statt POST verwenden
  • etc.

Optimierung bei regionaler Auslieferung
Webauftritte haben in der Regel einen bestimmten Fokus. Entweder hat der Webauftritt eine regionale Zielgruppe (z.B. nur Kunden in Deutschland) oder der Webauftritt ist überregional (z.B. BMW verkauft seine Autos weltweit).

Content Delivery Lokale Auslieferung

Bei regionaler Auslieferung gibt es folgende zusätzliche Optimierungsmöglichkeiten:

  • Caching durch vorgeschaltene Cache Server
    Eigene Server (z.B. Squid)
    Einsatz von Content Delivery Networks
  • Caching von statischen und dynamischen Inhalten
  • Auslagerung von großen Objekten auf einen externen Speicher des CDNs

Optimierung bei globaler Auslieferung
Webseiten, die für internationale Kunden ausgelegt sind (z.B. Amazon oder Ebay), haben ihre Server meist an einem bestimmten Ort stehen müssen aber Kunden aus der ganzen Welt erreichen – und das möglichst performant und stabil.

Content Delivery Globale Auslieferung

Zu den Optimierungspunkten bei regionaler Auslieferung kommen noch die Folgenden hinzu:

  • Einsatz von Globale Content Delivery Networks (z.B. Akamai)
    Die kommt durch den Einsatz von globalen CDNs nicht direkt vom Origin Server sondern von einem Server der näher am Kunden steht.

  • Sureroute Optimierung
    Optimierung des schnellsten Weges von A nach B
    quer durch das Internet. Die Seite kommt schneller beim Kunden an.
  • Geo-Targeting
    Kunden können aufgrund ihres Ursprungslandes zu verschiedenen Domains weitergeleitet werden.
    (z.B. Kunde aus Deutschland wird auf domain.de und Kunde aus Australien wird zu domain.au weitergeleitet.)
    Kunden können aber auch augrund dieser Information zu einem Rechenzentrum in ihrer Nähe geleitet werden.
  • etc.

Ich werde in den nächsten Beiträgen näher auf einzelne Punkte eingehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *