Squid3 unterstützt Edge Side Includes (ESI)

Die neue Version 3 des Open Source Proxy Squid unterstützt nun auch Edge Side Includes (ESI).

ESI ermöglicht, ähnlich wie Server Side Includes (SSI), das Fragmentieren von Webseiten in einzelne Bestandteile.
Im Gegensatz zu SSI, welches auf dem Webserver ausgeführt wird, wird ESI „on the Edge“ ausgeführt. D.h. direkt beim Proxy, der die Seiten dort teilweise gecached vorhält.

ESI wird schon seit längerem von Akamai unterstützt. Nun ist mit Squid eine weitere wichtige Unterstützung der Sprache ESI hinzugekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *