Was verbirgt sich hinter dem kommenden ECM Standard CMIS?

Mit dem für das Jahr 2010 geplanten Content Management Interoperability Service, kurz CMIS, stellt ein Konsortium, unter der Leitung renommierter Softwarehersteller wie IBM, EMC und Microsoft, den zukünftigen Standard auf REST- und Webservice-Basis vor. CMIS soll in Zukunft den Zugriff auf Dokument-Management-Systeme erleichtern. Insbesondere geht es dabei um die Verbesserung von Spezifikationen für das Enterprise-Content-Management (ECM). Nach der Etablierung von CMIS wäre es daher möglich Content- und Social-Computing-Routinen nach dem Java basierten „write once, run anywhere“-Prinzip zu verwirklichen. Somit kann eine Applikation durch die Nutzung von CMIS auf verschiedene Systeme, wie z.B. Alfresco,  zugreifen. Als brancheninterner Konkurrent steht CMIS der Web-based Distributed Authoring and Versioning-Standard (WebDAV) gegenüber.

Die Entwicklung von CMIS würde aufgrund seiner Eigenschaften und der gezielten Ergänzung bislang fehlender Spezifikationen die einheitliche Anwendung von ECM-Systemen deutlich erhöhen. Zudem ist die Transparenz für Anwender, im Gegensatz zu anderen Softwarelösungen, deutlich vereinfacht worden. Des Weiteren kann mit einem positiven Einfluss auf die beteiligten Softwareunternehmen gerechnet werden, die von der hohen Kompatibilität profitieren können. Positives Interesse an CMIS zeigten bereits Branchenriesen wie SAP, Open Text, Oracle oder Alfresco. Innerhalb kurzer Zeit wäre CMIS die zweite Softwarelösung, um das Defizit im ECM-Bereich zu beheben. Aufgrund der geschilderten Fakten besitzt CMIS jedoch eine realistische Chance als Standard diese Lücke auszufüllen.

Aufgrund der zukünftigen Bedeutung von CMIS wurde der englischsprachige Blog CMIS.biz vor kurzem eröffnet. Die vielfältigen Informationen zum Thema werden dort in aktuellen Einträgen gebündelt und interpretiert. Durch die Wahl der englischen Sprache ist der Blog einer Vielzahl von Nutzern zugänglich, die sich in einem international orientierten Portal fachlich austauschen können. Dadurch gewinnt der Blog zusätzlich an fachlicher Expertise, schließlich soll CMIS ebenfalls weltweit angewendet werden. Als Informationsplattform bietet der CMIS-Blog interessierten Lesern eine kostenlose und vor allem schnelle Möglichkeit, um auf dem neuesten Stand der Programmentwicklung und Anwendung zu bleiben. In diesen Punkten ist er dem klassischen Print überlegen.

Zusätzlich dazu werden weltweit veröffentlichte Berichte und Neuerungen über CMIS für den Blog selektiert und kompakt präsentiert. Dies erspart interessierten Nutzern die mühsame und zeitaufwendige Recherche. Neben diesen Eigenschaften möchte der Blog als Diskussionsplattform dienen, wo fachliches Wissen und Anwendungstipps offen ausgetauscht werden können. Zudem werden im Blog, aus den weltweiten Veranstaltungen zum Thema, relevante und empfehlenswerte Workshops und Vorträge angekündigt.

„Aufgrund des prognostizierten Potenzials für CMIS-Anwendungen, war mir die Erstellung eines Blogs zu diesem Thema CMIS besonders wichtig.“ Der Blog ist unter www.cmis.biz erreichbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *